Alle Wege führen nach Osttirol: Wir geben Tipps für die Anreise

Die besten Anreisetipps nach Osttirol

Sie möchten in einen schönen Tirol Urlaub verbringen, eine wunderbare Entscheidung. Die Bergluft tut Ihnen garantiert gut. In Tirol gibt es für Groß und Klein Abenteuer zu erleben. Im Sommer lässt es sich herrlich wandern, im Winter finden Sie jede Menge Wintersportmöglichkeiten. Dass vor Ort viel möglich ist, ist klar. Nun möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie am besten nach Tirol anreisen.

Die Anreise mit dem Flugzeug

In Innsbruck gibt es einen Flughafen, wo beispielsweise Flüge von Wien landen. Auch aus anderen Städten gibt es hier wunderbare Verbindungen. Wobei die Anreise mit dem Flugzeug durchaus kostspielig ist. Beachten Sie ferner, dass sich der Flughafen mitten im Gebirge befindet. Bei Sturm könnten die Flüge abgesagt werden, weil die Landung zu gefährlich wäre. Wer an Flugangst leidet, sollte es besser unterlassen nach Tirol zu fliegen. Es kommt natürlich immer darauf an, wo die Reise startet. Falls Sie von München nach Tirol fahren möchten, ist dies nur ein Katzensprung für Sie. Von Hamburg nach Tirol zahlt sich eine Flugreise schon eher aus. Wie immer sollten Sie die Möglichkeiten im Vorfeld vergleichen, um zu wissen womit Sie am besten klarkommen.

Anreise per Zug

Natürlich gibt es in Innsbruck, Ischl und an vielen anderen Orten in Osttirol Bahnhöfe. Möchten Sie in kleinere Orte fahren, dann müssen Sie wohl in den Großstädten umsteigen. Die Verbindungen sind relativ gut von Österreich und Deutschland aus. Tipp: Vergleichen Sie die Preise auf der ÖBB Seite und bei der deutschen Bahn. Manchmal finden Sie noch Sparangebote im Nachbarland, wenn es im eigenen keine mehr gibt. Grundsätzlich gilt bei längeren Zugreisen, je früher Sie die Tickets kaufen, desto günstiger. Beim Nahverkehr ist es in der Regel egal, weil hier die Preise gleichbleiben.

Anreise per Auto

Möchten Sie mit dem Auto anreisen, sind Sie besonders flexibel. Doch eines sollten Sie nicht unterschätzen. Es fällt im Winter sehr viel Schnee und Sie befinden sich in einer Gebirgsregion. Sie sollten gut Autofahren können und die notwendige Ausrüstung mitbringen. Sprich: Schneeketten, Winterreifen, Eiskratzer, etc. Manchmal kommt es vor, dass Ihr Auto über Nacht eingeschneit ist. Nicht selten müssen Sie bei Pensionen mit anpacken, und Schnee schaufeln, damit Sie wieder auf die Straße gelangen. Bei Privatzimmer ist dies manchmal der Fall. Bei großen Hotels kümmert man sich natürlich um Ihr Auto. Im Sommer ist Autofahren in Tirol ein wenig entspannter. Dennoch sollten Sie mit vielen Kurven rechnen. Für Fahranfänger oder jene, denen leicht schlecht beim Autofahren wird, ist eine Autofahrt nach Osttirol eher nicht geeignet.

Anreise mit dem Reisebus

Möchten Sie im Winter zum Skifahren nach Tirol fahren, empfehlen wir Ihnen die Anreise per Reisebus. Oft werden von unterschiedlichen Städten Ausflüge nach Tirol angeboten. Der Vorteil, Sie können Ihre Ski direkt im Bus unterbringen und müssen sich nicht um den Transport kümmern. Der Bus bringt Sie zum Hotel und wieder nach Hause. Viele ältere Herrschaften bevorzugen diese Art des Reisens. Nicht jeder mag Busfahren, aber in der Regel handelt es sich um die günstigste Möglichkeit, um nach Tirol zu gelangen. Oft ist das Hotelzimmer bereits inkludiert und Sie kommen in Kontakt mit anderen Busreisenden. Wer Anschluss sucht oder nicht allein fahren möchte, sollte die Angebote grundsätzlich vergleichen.

Buchen Sie Ihre Reise nach Tirol frühzeitig, viele Bus- und Bahntickets sind rasch ausgebucht. Je näher der Termin rückt, desto tiefer müssen Sie in der Regel in die Geldbörse greifen. Beachten Sie, dass in den Weihnachts- und Semesterferien Hochsaison in Tirol herrscht. Hier sind die Pisten überfüllt und die Hotels teuer. Von Nov bis März gibt es reichlich Möglichkeiten für einen Winterurlaub. Genießen Sie Osttirol auf ihre Art.

Holen Sie sich viele News und Infos aus Osttirol:

Menu